Dekan Friedl

Dekan Friedl in Ökumene-Kommission berufen

Der Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Gebhard Fürst, hat Dekan Hermann Friedl, in die "Resonanzgruppe Ökumene" berufen.   [mehr]

(Donnerstag, 21.03.19 - 17:23 Uhr    -    207 mal angesehen)

Logo Diözese Rottenburg-Stuttgart

Priesterakten bei Staatsanwaltschaft

Die Akten der Kleriker der Diözese Rottenburg-Stuttgart, gegen die der Verdacht des sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen im Raum steht - wir haben berichtet - liegen jetzt bei der Staatsanwaltschaft.   [mehr]

(Montag, 18.03.19 - 18:40 Uhr    -    261 mal angesehen)

WERBUNG:

Dekan Friedl

Dekan Friedl in Ökumene-Kommission berufen - Bischof Fürst würdigt Verdienste des katholischen Dekans

16.03.2019. Der Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Dr. Gebhard Fürst, hat den Dekan des Katholischen Dekanats Reutlingen-Zwiefalten, Hermann Friedl, in die "Resonanzgruppe Ökumene" berufen. In seinem Schreiben schätzt der Bischof das ökumenische Engagement des Dekans und Pfarrers im Echaztal seit vielen Jahren. Als Bischof sei es ihm "ein Anliegen, die Suche nach weiteren Schritten in der Ökumene fortzusetzen und dabei die Themen aus der Arbeit in der Ökumene vor Ort zu hören" und auch strukturell zu verankern   [mehr]

(Samstag, 16.03.19 - 02:03 Uhr    -    452 mal angesehen)

NEWS - Zeitungsbuchstaben auf schwarzem Grund

Terrorangriff auf Moschee: Rechtsextremist ermordet 40 Menschen

Bei einem Terrorangriff auf zwei Moscheen in Christchurch in Neuseeland hat ein Rechtsextremist 40 Menschen ermordet. Medienberichten zufolge wurden 3 Personen festgenommen. Der Attentäter hat seinen Angriff offenbar live über facebook gestreamt.   [mehr]

(Samstag, 16.03.19 - 23:29 Uhr    -    346 mal angesehen)

Logo Diözese Rottenburg-Stuttgart

Ermittlungen wegen sexuellem Missbrauch

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen 22 Kleriker, die in der Diözese Rottenburg-Stuttgart tätig waren oder sind, wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs.   [mehr]

(Samstag, 16.03.19 - 23:29 Uhr    -    401 mal angesehen)

WERBUNG:

Frauen mit Kopftuch

Theologinnen starten Diskurs zur "Weiblichkeit im Islam": Universitäten starten Kooperationsprojekt

Das Zentrum für Islamische Theologie der Universität Tübingen und die Georgetown Universität in Katar erforschen das Konzept der "Weiblichkeit im Islam". Islamische Theologinnen wollen sich dafür mit Wissenschaftlerinnen weltweit vernetzen und eine theologische Auseinandersetzung mit dem Thema anregen. Zudem soll es fester Bestandteil der universitären Lehre werden.   [mehr]

(Mittwoch, 06.03.19 - 22:22 Uhr    -    475 mal angesehen)

Logo Diözese Rottenburg-Stuttgart

Diözese startet neues Podcast-Format

Die Diözese Rottenburg-Stuttgart startet ein neues Podcast-Format "Kapellengespräche". Die rund 20-minütigen Podcasts gibt es unter www.drs.de zum Hören und zum Herunterladen.   [mehr]

(Sonntag, 17.03.19 - 21:59 Uhr    -    290 mal angesehen)

Vesperkirche Tübingen

Vesperkirche - Mehr Besucher als in den Vorjahren

Die Tübinger Vesperkirche ist am Wochenende zu Ende gegangen. Die Zuständigen zählten mehr Besucher als in den Vorjahren.   [mehr]

(Montag, 25.02.19 - 12:11 Uhr    -    246 mal angesehen)

WERBUNG:

Logo Diözese Rottenburg-Stuttgart

Dienstältester Priester der Diözese stirbt

Im Alter von 101 Jahren ist am Dienstag der dienstälteste Priester der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Franz Rauch, gestorben.   [mehr]

(Donnerstag, 21.02.19 - 17:03 Uhr    -    450 mal angesehen)

Religionspädagogik Tübingen

Jubiläum - Berufsorientierte Religionspädagogik feiert zehnjähriges Bestehen

Es besteht seit mittlerweile zehn Jahren: das Institut für Berufsorientierte Religionspädagogik an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen.   [mehr]

(Dienstag, 12.02.19 - 13:35 Uhr    -    539 mal angesehen)

Günter Klinger

Günter Klinger in den Ruhestand verabschiedet

Am Mittwoch wurde der langjährige Geschäftsführer des Diakonieverbandes Reutlingen, Günter Klinger, in der Eninger HAP-Grieshaber-Halle in den Ruhestand verabschiedet. Klinger hatte in seiner fast 25-jährigen Tätigkeit unter anderem Aktionen zur Bekämpfung der Armut, wie die Vesperkirche oder die Tafel für Reutlingen mit auf den Weg gebracht.   [mehr]

(Sonntag, 17.03.19 - 21:59 Uhr    -    827 mal angesehen)

Moschee

Unabhängiger Islamunterricht als wichtiger Beitrag zur Integration und Akzeptanz

31.01.2019. Der Landesverband der kommunalen Migrantenvertretungen Baden-Württemberg - LAKA - befürwortet unabhängigen Islamunterricht in den Schulen als wichtigen Beitrag zur Integration und Akzeptanz von Musliminnen und Muslimen. Der Verband begrüßt die Bemühungen der baden-württembergischen Landesregierung. Die Einrichtung einer unabhängigen Stiftung biete dafür gute Möglichkeiten.   [mehr]

(Donnerstag, 31.01.19 - 12:20 Uhr    -    944 mal angesehen)

Vesperkirche Tübingen

Warme Mahlzeit und mehr - Vesperkirche ist eröffnet

Am Sonntag startete die 10. Tübinger Vesperkirche. Vier Wochen lang ist sie ein Begegnungsort für ganz verschiedene Menschen aus unterschiedlichen Milieus und Lebensbereichen.   [mehr]

(Montag, 28.01.19 - 12:38 Uhr    -    890 mal angesehen)

Bischof Gebhard Fürst

Fürst fordert mehr Einsatz für Klimaschutz

Bischof Gebhard Fürst von der Diözese Rottenburg-Stuttgart ruft zu mehr Einsatz für den Klimaschutz auf. Einen Planeten B gebe es nicht.   [mehr]

(Montag, 07.01.19 - 11:40 Uhr    -    1185 mal angesehen)

Logo Diözese Rottenburg-Stuttgart

Diözese mit Fachbereich "Muslime in Deutschland"

Die Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart möchte ihr Angebot zum Islam ausbauen. Grund dafür ist die große Nachfrage.   [mehr]

(Sonntag, 17.03.19 - 22:00 Uhr    -    781 mal angesehen)

Ausstellung Engelwelten in Rottenburg

Lieblich oder erschreckend - Ausstellung zeigt die Wandlung der Engel über die Jahrhunderte

Engel waren nicht immer die schönen und gutmütigen geflügelten Wesen, die Gottes Botschaft verkündet haben. Manch einer war sogar bewaffnet mit einem Schwert und hat die Menschen bestraft. Wie sich das Bild des Engels über die Jahrhunderte gewandelt hat, zeigt das Diözesanmuseum in Rottenburg bei seiner Ausstellung "Engelwelten".   [mehr]

(Sonntag, 16.12.18 - 13:07 Uhr    -    1035 mal angesehen)

Bischof Gebhard Fürst 70. Geburtstag

Festakt zum 70. Geburtstag von Bischof Gebhard Fürst

Mit einem Festakt und einem Pontifikalamt feierte Bischof Gebhard Fürst am 2. Dezember seinen 70. Geburtstag. Unter den Festgästen befand sich auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann, der evangelische Landesbischof Frank Otfried July sowie Rottenburgs Oberbürgermeister Stephan Neher.   [mehr]

(Sonntag, 02.12.18 - 17:02 Uhr    -    831 mal angesehen)

Feierstunde zum Volkstrauertag

Frieden fängt bei uns selber an - Feierstunde zum Volkstrauertag

Der Volkstrauertag erinnert an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft. Die Universitätsstadt Tübingen und der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge haben auf dem Tübinger Bergfriedhof deshalb eine Feierstunde abgehalten. Neben dem Gedenken an die Toten ging es dabei auch um aktuelle friedenspädagogische Projekte.   [mehr]

(Sonntag, 18.11.18 - 16:36 Uhr    -    1448 mal angesehen)

Heinrich Bedford-Strohm, EKD-Ratsvorsitzender

Landesbischof Bedford-Strohm mahnt respektvollen Umgang im neuen Bayerischen Landtag an

Der evangelische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm wirbt zu Beginn der neuen Sitzungsperiode des Bayerischen Landtags um "Respekt vor dem politischen Gegner". Erstmals ist auch die AfD im Bayerischen Landtag vertreten. Bedford-Strohm mahnte in einem Gottesdienst, das Parlament habe eine Vorbildfunktion.   [mehr]

(Montag, 05.11.18 - 11:26 Uhr    -    993 mal angesehen)

Allerheiligen

Allerheiligen - stiller Feiertag zum Gedenken an die Toten

Es ist ein sogenannter "stiller Feiertag" - Allerheiligen, denn an diesem Tag steht das Gedenken nicht nur an alle Heiligen, sondern an die Toten allgemein im Vordergrund.   [mehr]

(Donnerstag, 01.11.18 - 09:55 Uhr    -    1412 mal angesehen)

WERBUNG:

Dubiose Immobiliengeschäfte

Kirchenrechtler wirft Eichstätter Bischof Hanke im Finanzskandal doppeltes Versagen vor

Im Finanzskandal des katholischen Bistums Eichstätt erhebt der Kirchenrechts-Professor Thomas Schüller schwere Vorwürfe gegen Bischof Gregor Maria Hanke. "Der Bischof hat doppelt versagt. Er hat die falschen Leute eingesetzt und ein verfilztes System ermöglicht."

Euro-Banknoten Foto: pixelio.de - flown

"Das ist nach den Maßstäben, die die Kirche selbst an die bischöfliche Amtsführung anlegt, schwer erträglich", sagte der Experte für kirchliche Vermögensverwaltung dem Kölner Stadt-Anzeiger. Die Bistumsverantwortlichen, allen voran Hanke, hätten es zwei früheren Mitarbeitern mit dubiosen Immobiliengeschäften "brutal leicht gemacht".

Seit Jahren habe es in Eichstätt an einer wirksamen Finanzaufsicht mit unabhängigem Controlling gefehlt. Die im Kirchenrecht vorgesehenen Gremien seien zum Teil so besetzt gewesen, "dass die Kontrolleure sich selbst kontrollierten", sagte Schüller. Hankes Strafanzeige vom Juli 2017 gegen die inzwischen in Untersuchungshaft sitzenden Verdächtigen attestierte dem ehemaligen leitenden Bau- und Finanzdirektor des Bistums als oberstem kirchlichem Aufseher zu dessen Entlastung, er sei "in Wirtschaftsfragen unerfahren" gewesen. Das aber ist nach den Worten Schüllers ein klarer Verstoß gegen das Kirchenrecht. Dieses verlange vom Bischof, Experten mit der Verwaltung des Kirchenvermögens zu betrauen.

In der Selbstdarstellung des Bistums war es eine "Transparenzoffensive" Hankes aus dem Jahr 2015, die das Bistum überhaupt erst auf die Spur der zwielichtigen Geschäfte gebracht habe. Schüller wies dies als Ablenkungsmanöver zurück.

In anderen Bistümern - unter anderem in Köln - seien längst "vorbildlich funktionierende Kontrollgremien und -mechanismen" etabliert. Eichstätt unter Bischof Hanke fahre da "am Ende des Geleitzugs". Die Maßnahmen, die Hanke inzwischen zur Neuordnung der Vermögensverwaltung ergriffen habe, zeigten im Umkehrschluss nur den bisherigen Schlendrian ohne effizientes Controlling. Schüller sprach von einem nachlässigen Umgang mit Geld, das eigentlich den Gläubigen gehöre. Der Bischof sei immer nur der Treuhänder kirchlichen Vermögens. Dessen sorgsame Verwaltung gehöre zu den Kernaufgaben der Bischöfe.

Im Jahr 2016 habe Papst Franziskus deshalb klargestellt, dass Bischöfe für Führungsfehler - nicht nur in geistlicher, sondern eben auch in finanzieller Hinsicht - haftbar seien. Das könne bis zum Verlust des Amtes führen. Im Eichstätter Fall seien Hankes Versäumnisse offenkundig. Allerdings zeige der "Präzedenzfall" des früheren Limburger Bischofs Franz-Peter Tebartz-van Elst, den die eigene Diözese für einen Millionenschaden beim umstrittenen Umbau der extravaganten Bischofsresidenz in Regress nehmen wollte, dass die römische Kurie am Ende doch schützend die Hand über den Bischof gehalten habe. Umso wichtiger sei es, so Schüller, die Aufklärung des Skandals jetzt in die Hand eines externen, wirklich unabhängigen Gremiums zu legen, das dann auch die Haftungsfrage in aller Deutlichkeit benennen müsse. Anfang der Woche machte das Bistum öffentlich, dass ein Ex-Vermögensverwalter zwischen 2014 und 2016 mehr als 30 zumeist ungesicherte Darlehen für Immobilienprojekte in den US-Bundesstaaten Texas und Florida vergeben und damit einen Schaden von bis zu 60 Millionen Dollar verursacht hat. Die Staatsanwaltschaft München ermittelt.

(Donnerstag, 08.02.18 - 08:10 Uhr   -   1748 mal angesehen)
blog comments powered by Disqus
WERBUNG:

Über GlauKiChri.de

GlauKiChri.de ist Ihr Nachrichtenportal für Glaube.Kirche.Christentum im Internet. Das Portal ist überkonfessionell und unabhängig.

Möchten Sie uns eine Nachricht zukommen lassen? Dann schreiben Sie uns an: Redaktion@GlauKiChri.de

Wir freuen uns über Ihre honorarfreien Pressemitteilungen, Veranstaltungshinweise, Gastbeiträge, Fotos und Videos:

Möchten Sie uns in Ihren Presseverteiler aufnehmen? Dann verwenden Sie dafär: Redaktion@GlauKiChri.de

Möchten Sie einen Gastbeitrag (honorarfrei) schreiben? Dann schicken Sie uns den Beitrag an: Redaktion@GlauKiChri.de

Möchten Sie uns Bücher, DVDs oder andere Medien zur Rezension oder für einen Buchtipp zukommen lassen? Dann schicken Sie uns ein Exemplar an:
Klarner Medien GmbH
GlauKiChri-Redaktion
Rezensionen
Pfullinger Straße 4
72800 Eningen unter Achalm.

Eventuell geschaltete Werbebanner auf GlauKiChri.de haben keinen Einfluss auf den redaktionellen Inhalt unserer Seite: Die GlauKiChri.de-Redaktion arbeitet völlig unabhängig von eventuell geschalteten Werbebannern.

GlauKiChri.de bekommt von den Kirchen keinerlei Zuwendungen oder Vergütungen: Weder für seine redaktionelle Arbeit, noch für die Veröffentlichung von Beiträgen.