GlauKiChri.de - Ihr Online-Portal für GLAUbe - KIrche - CHRIstentum

Ihr Online-Portal für GLAUbe - KIrche - CHRIstentum

Petersplatz in Rom Kirchenfenster Kerzen Kreuze im Sonnenuntergang

Hayingen-Ehestetten

Foto: RTF.1
"Uns schickt der Himmel" - Katholische Jugendgruppen versuchen die Welt in 72 Stunden zu verbessern

"Uns schickt der Himmel!" Eine bundesweite Aktion, organisiert durch den Bund der Deutschen katholischen Jugend. Im Mai versuchen 1000 Jugendgruppen, in 72 Stunden, die Welt ein bisschen besser zu machen. Der Koordinierungskreis des Dekanats Reutlingen - Zwiefalten hatte gestern zur Pressekonferenz ins Restaurant "Rose" von Schirmherr und Spitzenkoch Simon Tress geladen.

Glaube in Aktion, dass ist die Idee hinter dem Projekt "72 Stunden". Es begann als Projekt vereinzelter Diözesen des Landes. Im Jahr 2013 startete "72 Stunden" dann das erste Mal bundesweit. Kommenden Monat geht es wieder los.

Dann werden rund 10.000 Kinder und junge Erwachsene gemeinnützige Projekte im Wettlauf mit der Uhr umsetzen. Spitzenkoch und Restaurantbetreiber Simon Tress ist ein Unterstützer der ersten Stunde. Er hatte vor 6 Jahren schon mal Schirmherr sein dürfen und zeigte sich fasziniert.

Im Ambiente seines Restaurants erklärte der Spitzenkoch, was ihn bei dieser Aktion besonders begeistert. Außerdem zeigte er sich beeindruckt vom Teamgeist der jungen Menschen. Es gehe nicht um Mann, Frau oder Religion, sondern darum sich für eine gute Sache einzusetzen. Als Schirmherr sei Tress dafür zuständig die jungen Leute zu motivieren. Da habe er in der Küche bereits einige Erfahrungen gemacht und was in der Küche klappt, klappt auch bei den gemeinnützigen Projekten. Da ist sich der Spitzenkoch sicher. Julia Rentschler ist Dekanatsjugendreferentin im Dekanat Reutlingen-Zwiefalten. Für sie sind nicht die einzelnen Aktionen wichtig, sondern das, was dadurch entsteht.

Am 23. Mai starten die zahlreichen Aktionen. Beispielsweise mit fairen Frühstücken, Handy-Sammelaktionen oder Kleidertauschbörsen wollen die jungen Menschen die Welt ein Stückchen besser machen.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Pixabay.com
Eine Milliarde Menschen laut Studie wegen Corona von Hunger bedroht Eine Studie der Hilfsorganisation Aktion gegen den Hunger warnt vor dramatischen Folgen der Corona-Pandemie: Bis zu einer Milliarde Menschen seien von einer Hungerkatastrophe bedroht, wenn die internationale Gemeinschaft nicht umgehend handelt.
Foto: RTF.1
Rettungsschiff der evangelischen Kirche soll im August erstmals auslaufen Das Rettungsschiff der evangelischen Kirche, die "Seawatch 4", soll "vermutlich im August auslaufen". Das kündigte der EKD-Ratsvorsitzende Bedford-Strohm an.
Foto: pixelio.de - FotoHiero Foto: pixelio.de - FotoHiero
Eine Million Familien haben nichts vom Kindergeld Etwa eine Million einkommensschwache Familien haben praktisch nichts vom Kindergeld, weil diese Leistung nach geltender Rechtslage in voller Höhe den Anspruch auf Grundsicherung sowie Sozialgeld mindert.

Weitere Meldungen