GlauKiChri.de - Ihr Online-Portal für GLAUbe - KIrche - CHRIstentum

Ihr Online-Portal für GLAUbe - KIrche - CHRIstentum

Petersplatz in Rom Kirchenfenster Kerzen Kreuze im Sonnenuntergang

Rottenburg

Foto: RTF.1
Beistand in schwierigen Zeiten - Pontifikalhochamt zu Pfingsten

Seit die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Tübingen an mehr als fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 200 liegt, können nach dem Pandemiestufenplan der Diözese wieder Gottesdienste in den Kirchen gefeiert werden. So auch das Pontifikalhochamt zum Pfingstsonntag im Dom St. Martin in Rottenburg. RTF.1 hat den Gottesdienst am Morgen live übertragen, einige Eindrücke daraus haben wir jetzt für Sie.

Mit dem Pfingstfest findet die Osterzeit ihren Abschluss. Zum Pfingstgottesdienst fanden sich deshalb am heutigen Sonntag Menschen im Rottenburger Dom ein. Aber auch von Zuhause aus konnten Gläubige das Fest verfolgen – und zwar per Livestream.

Bischof Gebhard Fürst ging in seiner Predigt auf die schwierige Zeit ein, die die Coronapandemie für viele Menschen darstellt. "Wir können ja nicht kleinreden, was im Augenblick geschieht, diese trostlose, triste, bedrückende Zeit. Durchhalteparolen und Verschwörungstheorien sind ein falscher Trost. Echter Trost lebt von menschlicher Nähe und Zuwendung."

Das würden viele Menschen brauchen. Besonders alte, kranke und schwache Menschen habe die Pandemie hart getroffen – aber auch immer mehr Jugendliche und Kinder würden hinter verschlossenen Türen leiden. "Wer das alles beklagt, vermisst etwas, was für uns Menschen elementar ist: nämlich die Zuwendung, das Miteinander, den Beistand durch Menschen. Jesus nennt den Heiligen Geist Beistand. Einen Geist, der uns in den verlassenen Situationen beisteht und uns stark macht und mutig. Beistand wird auch als Trost übersetzt, weil wir nicht mehr verlassen sind."

Und wo Menschen sich Beistand und Trost schenken, da würden sie selbst zum Werkzeug des Heiligen Geistes, so Fürst. Der Heilige Geist schenke außerdem auch Ruhe: "Gerade diese Situation, die Pandemie, könnte uns an die Einladung Jesu erinnern und sie verstärken. An einer Stelle sagt er es besonders deutlich an seine Jünger: 'Kommt zu mir, ruht euch aus, lernt was wichtig ist.' Der Heilige Geist hilft uns, in stürmischen Zeiten unaufgeregt zu bleiben, weil wir von dieser Kraft wissen, die uns stärkt."

Das komplette Pontifikalhochamt zu Pfingsten können Sie auf dem YouTube-Kanal der Diözese Rottenburg-Stuttgart anschauen.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: DKMS
DKMS weitet Aktivitäten aus - Ärmeren Stammzellspende ermöglichen Die weltweite Stammzellspenderdatei DKMS mit Sitz in Tübingen setzt sich ein weiteres Ziel: Menschen in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen, die oft keine Chance auf eine Stammzelltransplantation haben, den Zugang zu dieser lebensrettenden Therapie zu ermöglichen.
Foto: RTF.1
Initiative KikE erhält Unterstützung vom EnBW Macher-Bus Die Initiative „KikE - Hilfe für Kinder krebskranker Eltern“ in Tübingen verschafft Kindern von erkrankten Eltern eine echte Auszeit - zum Beispiel durch Kunst.
Foto: pixabay.com
Aktion Pendlerbrezel Im Rahmen der Aktion „Pendlerbrezel“ können sich Fahrradfahrer noch bis zum 24. September bei vielen Bäckereien in der Region eine Gratisbrezel ergattern.

Weitere Meldungen