GlauKiChri.de - Ihr Online-Portal für GLAUbe - KIrche - CHRIstentum

Ihr Online-Portal für GLAUbe - KIrche - CHRIstentum

Petersplatz in Rom Kirchenfenster Kerzen Kreuze im Sonnenuntergang

Tübingen

Foto: RTF.1
Evangelische Kirche trauert um Theologen Eberhard Jüngel

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) trauert um ihr langjähriges Synodenmitglied und ehemaligen Vorsitzenden der Kammer für Theologie, den Tübinger Theologen Eberhard Jüngel.

Der Vorsitzende des Rates der EKD, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, würdigte Jüngel als "einen der großen deutschen Theologen des 20. Jahrhunderts". Eberhard Jüngel war am Montag (28. September) im Alter von 86 Jahren gestorben.

Bis 2003 war Eberhard Jüngel Ordinarius für Systematische Theologie und Religionsphilosophie sowie Direktor des Instituts für Hermeneutik an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Für seine wissenschaftlichen Leistungen erhielt er zahlreiche Ehrungen. 29 Jahre lang gehörte er der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland an. Zudem war er Vorsitzender der Kammer für Theologie der EKD sowie Vorsitzender des Theologischen Ausschusses der Evangelischen Kirche in der Union (EKU).

In seiner Kondolenz schreibt Bedford-Strohm: "Mit dem Tod Eberhard Jüngels ist das Leben eines der großen deutschen Theologen des 20. Jahrhunderts zu Ende gegangen. Seine sprachmächtige Theologie hat Theologinnen und Theologen aus mehreren Generationen maßgeblich geprägt. In dieser prägenden Wirkung, aber auch durch seine wichtigen kirchlichen Funktionen sowie viele Vorträge und öffentliche Diskussionsimpulse war Eberhard Jüngel ein bedeutender Lehrer der Kirche, der als ehemaliger Dozent am Sprachenkonvikt in Ost-Berlin insbesondere auch in Ostdeutschland eine große Wirkung gehabt hat. Er hat immer wieder eingeschärft, dass Gottes Wesen nichts Abstraktes ist, sondern in der Beziehung liegt, in der von Liebe geprägten Beziehung zu uns Menschen. Dass diese Beziehung auch stärker ist als der Tod, das möge er jetzt erfahren. Ich danke Gott für all den Segen, der von seinem Leben ausgegangen ist."


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Bildschirm statt Kreide: Digitale Tafeln für alle Schulen Mit einer Schultafel im Internet surfen - das und vieles mehr geht jetzt an der Geschwister-Scholl-Realschule in Bad Urach. Dort gibt es nun sogenannte Digitale Tafeln. Diese sollen den Unterricht sowohl für Lehrer als auch für Schüler interaktiver gestalten.
Foto: RTF.1
„Die Not ist riesengroß" - Denise Weihing über ihre Arbeit in Togo - Im Gespräch mit Roland Steck „Die Not ist riesengroß" so die Krankenschwester Denise Weihing aus Gomaringen, Kreis Tübingen, bei RTF.1 Moderator Roland Steck in der neuen Ausgabe unseres Formates „Im Gespräch mit ..." Zurück von ihrem jüngsten Aufenthalt in Togo, Westafrika, berichtet die mit einem Schwaben glücklich verheiratete Schweizerin, dass es in vielen afrikanischen Gefängnissen, was die medizinische Versorgung betrifft zum einen an allem fehlt, vom Fieberthermometer bis zum einfachsten Verbandszeug:
Foto: RTF.1
Misteln für einen guten Zweck Zur Weihnachtszeit gelangen vermehrt Misteln in den Einzelhandel. In einigen Supermärkten in Reutlingen, Gomaringen und Schömberg werden sie vom Verein Schwäbisches Streuobstparadies angeboten.

Weitere Meldungen