Kreuz

Dr. Gerhard Schneider wird neuer Weihbischof

Ordinariatsrat Dr. Gerhard Schneider wird neuer Weihbischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart.   [mehr]

(Mittwoch, 17.04.19 - 16:05 Uhr    -    182 mal angesehen)

Jahresempfang Regierungspräsidium Tübingen

"Wandel gestalten" - Jahresempfang im Regierungspräsidium

Das Thema "Wandel gestalten - Wahlen 2019" durchzog den diesjährigen Jahresempfang des Regierungspräsidiums Tübingen. Regierungspräsident Klaus Tappeser sprach über Chancen und Pflichten, die es durch einen Wandel zwangsläufig gebe. Auch im Festvortrag des Weihbischofs Thomas Maria Renz der Diözese Rottenburg-Stuttgart stand der Wandel stark im Fokus.   [mehr]

(Mittwoch, 27.03.19 - 17:21 Uhr    -    491 mal angesehen)

WERBUNG:

Dekan Friedl

Dekan Friedl in Ökumene-Kommission berufen

Der Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Gebhard Fürst, hat Dekan Hermann Friedl, in die "Resonanzgruppe Ökumene" berufen.   [mehr]

(Donnerstag, 21.03.19 - 17:23 Uhr    -    467 mal angesehen)

Logo Diözese Rottenburg-Stuttgart

Priesterakten bei Staatsanwaltschaft

Die Akten der Kleriker der Diözese Rottenburg-Stuttgart, gegen die der Verdacht des sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen im Raum steht - wir haben berichtet - liegen jetzt bei der Staatsanwaltschaft.   [mehr]

(Montag, 18.03.19 - 18:40 Uhr    -    531 mal angesehen)

Dekan Friedl

Dekan Friedl in Ökumene-Kommission berufen - Bischof Fürst würdigt Verdienste des katholischen Dekans

16.03.2019. Der Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Dr. Gebhard Fürst, hat den Dekan des Katholischen Dekanats Reutlingen-Zwiefalten, Hermann Friedl, in die "Resonanzgruppe Ökumene" berufen. In seinem Schreiben schätzt der Bischof das ökumenische Engagement des Dekans und Pfarrers im Echaztal seit vielen Jahren. Als Bischof sei es ihm "ein Anliegen, die Suche nach weiteren Schritten in der Ökumene fortzusetzen und dabei die Themen aus der Arbeit in der Ökumene vor Ort zu hören" und auch strukturell zu verankern   [mehr]

(Samstag, 16.03.19 - 02:03 Uhr    -    741 mal angesehen)

WERBUNG:

NEWS - Zeitungsbuchstaben auf schwarzem Grund

Terrorangriff auf Moschee: Rechtsextremist ermordet 40 Menschen

Bei einem Terrorangriff auf zwei Moscheen in Christchurch in Neuseeland hat ein Rechtsextremist 40 Menschen ermordet. Medienberichten zufolge wurden 3 Personen festgenommen. Der Attentäter hat seinen Angriff offenbar live über facebook gestreamt.   [mehr]

(Samstag, 16.03.19 - 23:29 Uhr    -    570 mal angesehen)

Logo Diözese Rottenburg-Stuttgart

Ermittlungen wegen sexuellem Missbrauch

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen 22 Kleriker, die in der Diözese Rottenburg-Stuttgart tätig waren oder sind, wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs.   [mehr]

(Samstag, 16.03.19 - 23:29 Uhr    -    603 mal angesehen)

Frauen mit Kopftuch

Theologinnen starten Diskurs zur "Weiblichkeit im Islam": Universitäten starten Kooperationsprojekt

Das Zentrum für Islamische Theologie der Universität Tübingen und die Georgetown Universität in Katar erforschen das Konzept der "Weiblichkeit im Islam". Islamische Theologinnen wollen sich dafür mit Wissenschaftlerinnen weltweit vernetzen und eine theologische Auseinandersetzung mit dem Thema anregen. Zudem soll es fester Bestandteil der universitären Lehre werden.   [mehr]

(Mittwoch, 06.03.19 - 22:22 Uhr    -    848 mal angesehen)

WERBUNG:

Logo Diözese Rottenburg-Stuttgart

Diözese startet neues Podcast-Format

Die Diözese Rottenburg-Stuttgart startet ein neues Podcast-Format "Kapellengespräche". Die rund 20-minütigen Podcasts gibt es unter www.drs.de zum Hören und zum Herunterladen.   [mehr]

(Sonntag, 17.03.19 - 21:59 Uhr    -    432 mal angesehen)

Vesperkirche Tübingen

Vesperkirche - Mehr Besucher als in den Vorjahren

Die Tübinger Vesperkirche ist am Wochenende zu Ende gegangen. Die Zuständigen zählten mehr Besucher als in den Vorjahren.   [mehr]

(Montag, 25.02.19 - 12:11 Uhr    -    350 mal angesehen)

Logo Diözese Rottenburg-Stuttgart

Dienstältester Priester der Diözese stirbt

Im Alter von 101 Jahren ist am Dienstag der dienstälteste Priester der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Franz Rauch, gestorben.   [mehr]

(Donnerstag, 21.02.19 - 17:03 Uhr    -    580 mal angesehen)

Religionspädagogik Tübingen

Jubiläum - Berufsorientierte Religionspädagogik feiert zehnjähriges Bestehen

Es besteht seit mittlerweile zehn Jahren: das Institut für Berufsorientierte Religionspädagogik an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen.   [mehr]

(Dienstag, 12.02.19 - 13:35 Uhr    -    650 mal angesehen)

Günter Klinger

Günter Klinger in den Ruhestand verabschiedet

Am Mittwoch wurde der langjährige Geschäftsführer des Diakonieverbandes Reutlingen, Günter Klinger, in der Eninger HAP-Grieshaber-Halle in den Ruhestand verabschiedet. Klinger hatte in seiner fast 25-jährigen Tätigkeit unter anderem Aktionen zur Bekämpfung der Armut, wie die Vesperkirche oder die Tafel für Reutlingen mit auf den Weg gebracht.   [mehr]

(Sonntag, 17.03.19 - 21:59 Uhr    -    962 mal angesehen)

Moschee

Unabhängiger Islamunterricht als wichtiger Beitrag zur Integration und Akzeptanz

31.01.2019. Der Landesverband der kommunalen Migrantenvertretungen Baden-Württemberg - LAKA - befürwortet unabhängigen Islamunterricht in den Schulen als wichtigen Beitrag zur Integration und Akzeptanz von Musliminnen und Muslimen. Der Verband begrüßt die Bemühungen der baden-württembergischen Landesregierung. Die Einrichtung einer unabhängigen Stiftung biete dafür gute Möglichkeiten.   [mehr]

(Donnerstag, 31.01.19 - 12:20 Uhr    -    1046 mal angesehen)

Vesperkirche Tübingen

Warme Mahlzeit und mehr - Vesperkirche ist eröffnet

Am Sonntag startete die 10. Tübinger Vesperkirche. Vier Wochen lang ist sie ein Begegnungsort für ganz verschiedene Menschen aus unterschiedlichen Milieus und Lebensbereichen.   [mehr]

(Montag, 28.01.19 - 12:38 Uhr    -    1024 mal angesehen)

Bischof Gebhard Fürst

Fürst fordert mehr Einsatz für Klimaschutz

Bischof Gebhard Fürst von der Diözese Rottenburg-Stuttgart ruft zu mehr Einsatz für den Klimaschutz auf. Einen Planeten B gebe es nicht.   [mehr]

(Montag, 07.01.19 - 11:40 Uhr    -    1316 mal angesehen)

Logo Diözese Rottenburg-Stuttgart

Diözese mit Fachbereich "Muslime in Deutschland"

Die Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart möchte ihr Angebot zum Islam ausbauen. Grund dafür ist die große Nachfrage.   [mehr]

(Sonntag, 17.03.19 - 22:00 Uhr    -    867 mal angesehen)

Ausstellung Engelwelten in Rottenburg

Lieblich oder erschreckend - Ausstellung zeigt die Wandlung der Engel über die Jahrhunderte

Engel waren nicht immer die schönen und gutmütigen geflügelten Wesen, die Gottes Botschaft verkündet haben. Manch einer war sogar bewaffnet mit einem Schwert und hat die Menschen bestraft. Wie sich das Bild des Engels über die Jahrhunderte gewandelt hat, zeigt das Diözesanmuseum in Rottenburg bei seiner Ausstellung "Engelwelten".   [mehr]

(Sonntag, 16.12.18 - 13:07 Uhr    -    1118 mal angesehen)

Bischof Gebhard Fürst 70. Geburtstag

Festakt zum 70. Geburtstag von Bischof Gebhard Fürst

Mit einem Festakt und einem Pontifikalamt feierte Bischof Gebhard Fürst am 2. Dezember seinen 70. Geburtstag. Unter den Festgästen befand sich auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann, der evangelische Landesbischof Frank Otfried July sowie Rottenburgs Oberbürgermeister Stephan Neher.   [mehr]

(Sonntag, 02.12.18 - 17:02 Uhr    -    910 mal angesehen)

Feierstunde zum Volkstrauertag

Frieden fängt bei uns selber an - Feierstunde zum Volkstrauertag

Der Volkstrauertag erinnert an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft. Die Universitätsstadt Tübingen und der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge haben auf dem Tübinger Bergfriedhof deshalb eine Feierstunde abgehalten. Neben dem Gedenken an die Toten ging es dabei auch um aktuelle friedenspädagogische Projekte.   [mehr]

(Sonntag, 18.11.18 - 16:36 Uhr    -    1551 mal angesehen)

WERBUNG:

Kirche

Kardinal Marx und Landesbischof Bedford-Strohm plädieren auf Katholikentag für Ökumene

"Die Ökumene in Deutschland muss weitergehen. Daran werden wir gemeinsam arbeiten." Diese Auffassung haben der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, und der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, in ihrer Podiumsdiskussion beim Katholikentag in Münster vertreten.

Buch aufgeschlagen mit Kreuz

Während eines Podiums diskutierten Kardinal Marx und Landesbischof Bedford-Strohm mit weiteren Vertretern der Ökumene unter dem Leitwort „Ökumene 2017 – Aufbruchs- oder Katerstimmung? Konkrete Schritte auf dem Weg zum 3. Ökumenischen Kirchentag".

Kardinal Marx würdigte die spürbare ökumenische Aufbruchsstimmung, die sich durch das Reformationsgedenken entwickelt habe. Jetzt sei es wichtig, im Dialog zu bleiben – das gelte auch für das Ringen um aktuelle innerkirchliche und ökumenische Debatten, so Kardinal Marx. Der Hildesheimer Gottesdienst „Heilung der Erinnerung" am 10. März 2017 habe viel in Bewegung gesetzt: „Gerade dieser ökumenische Gottesdienst hat gezeigt, dass wir Versöhnung brauchen und uns Versöhnung schenken müssen. Dafür tragen wir eine gemeinsame Verantwortung. Die in Hildesheim eingegangenen Selbstverpflichtungen sind Grundlagen, an denen wir weiterarbeiten müssen." Es gehe, so Kardinal Marx, nicht nur um das Jahr 1517, „sondern um die Zukunft des Christentums in unserem Land. Wir brauchen jetzt nicht von einem Jubiläum zum anderen eilen, sondern wir müssen in die Zukunft schauen, wie unser Weg weitergehen kann. Dazu gehört auch die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK), mit der wir eng zusammenarbeiten."

Landesbischof Bedford-Strohm erinnerte daran, dass 2017 das erste Reformationsjubiläum in der Geschichte gewesen sei, „dass wir nicht in konfessioneller Abgrenzung, sondern gemeinsam gefeiert haben. Das war eine wunderbare Erfahrung. Besonders durch den Hildesheimer Versöhnungsgottesdienst, der in vielen Gemeinden bundesweit auch gefeiert wurde, ist greifbar geworden, wie groß der Wunsch nach Gemeinsamkeit gerade in den Gemeinden ist. Das ist nicht mehr rückholbar. Auf diese Sehnsüchte müssen wir eingehen."

Während der Diskussion appellierten Kardinal Marx und Landesbischof Bedford-Strohm an die Teilnehmer des Katholikentags, „Freundschaft" im Alltag zu leben. Die ökumenische Freundschaft im Gespräch sei ebenso wichtig wie ein freundschaftlicher Umgang in der Gesellschaft. Kardinal Marx erinnerte an ein Wort von Aristoteles: „Ohne Freundschaft gibt es kein Verstehen." Das Element der Freundschaft sei nicht nur wichtig, sondern es brauche eine Kultur des Zuhörens und den Versuch, den anderen zu verstehen. „Deshalb ist Freundschaft auch ein wesentliches Element im ökumenischen Miteinander", sagte Kardinal Marx. Er fügte hinzu: „Wir haben eine Leidenschaft für die Ökumene. Unsere bleibende Frage ist: Wie können wir die Trennung überwinden? Darum muss es uns gehen."

Landesbischof Bedford-Strohm erinnerte in diesem Zusammenhang an das ökumenische Engagement von Papst Franziskus, der im Jahr des Reformationsgedenkens starke Signale der Gemeinsamkeit gesetzt habe. „Die Impulse, die er gibt, sind für die Ökumene eine große Chance. Entscheidend ist, dass die Nähe, die in vielen Gemeinden längst vorhanden ist und 2017 noch vertieft wurde, nicht ohne Folgen bleibt." Er glaube, dass die Zeit reif dafür sei, allen theologischen Gesprächen jetzt auch Konsequenzen folgen zu lassen. „Wir spüren gemeinsam, dass Christus da ist, das ist die entscheidende Basis für die Zukunft", so Landesbischof Bedford-Strohm.

(Freitag, 11.05.18 - 13:34 Uhr   -   1414 mal angesehen)
blog comments powered by Disqus
WERBUNG:

Über GlauKiChri.de

GlauKiChri.de ist Ihr Nachrichtenportal für Glaube.Kirche.Christentum im Internet. Das Portal ist überkonfessionell und unabhängig.

Möchten Sie uns eine Nachricht zukommen lassen? Dann schreiben Sie uns an: Redaktion@GlauKiChri.de

Wir freuen uns über Ihre honorarfreien Pressemitteilungen, Veranstaltungshinweise, Gastbeiträge, Fotos und Videos:

Möchten Sie uns in Ihren Presseverteiler aufnehmen? Dann verwenden Sie dafär: Redaktion@GlauKiChri.de

Möchten Sie einen Gastbeitrag (honorarfrei) schreiben? Dann schicken Sie uns den Beitrag an: Redaktion@GlauKiChri.de

Möchten Sie uns Bücher, DVDs oder andere Medien zur Rezension oder für einen Buchtipp zukommen lassen? Dann schicken Sie uns ein Exemplar an:
Klarner Medien GmbH
GlauKiChri-Redaktion
Rezensionen
Pfullinger Straße 4
72800 Eningen unter Achalm.

Eventuell geschaltete Werbebanner auf GlauKiChri.de haben keinen Einfluss auf den redaktionellen Inhalt unserer Seite: Die GlauKiChri.de-Redaktion arbeitet völlig unabhängig von eventuell geschalteten Werbebannern.

GlauKiChri.de bekommt von den Kirchen keinerlei Zuwendungen oder Vergütungen: Weder für seine redaktionelle Arbeit, noch für die Veröffentlichung von Beiträgen.