GlauKiChri.de - Ihr Online-Portal für GLAUbe - KIrche - CHRIstentum

Ihr Online-Portal für GLAUbe - KIrche - CHRIstentum

Petersplatz in Rom Kirchenfenster Kerzen Kreuze im Sonnenuntergang

Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Reformationstag - Botschaft der Reformation und Churchnight

Unter anderem mit Gottesdiensten feiern die evangelischen Christen heute den Reformationstag. Die reformatorische Bewegung begann am 31. Oktober 1517 als Luther seine 95 Thesen veröffentlichte.

Der ehemalige Reutlinger Prälat, Prof. Christian Rose erklärt, dass das Ziel der Bemühungen des bekannten Reformators Martin Luther gewesen sei, seine Kirche zu verändern, sprich zu reformieren, nicht aber eine neue Kirche zu gründen.

Mit dieser Idee war Luther nicht allein. In der Achalmstadt setzte sich Matthäus Alber für kirchliche Veränderungen ein, nachdem er vom dortigen Stadtrat am 8. November 1521 zum Prädikanten berufen wurde. Ab diesem Datum begann Alber in der Marienkirche die Lehren Luthers zu vermitteln.

Die Geschichte und vor allem die Botschaft der Reformation auch an junge Kirchgänger zu vermitteln ist auch dem ehemaligen Prälaten ein großes Anliegen. Es sei wichtig auch die Jungen Menschen wissen zu lassen, dass ein lebender Gott sie begleite.

Deshalb bietet das Jugendwerk der Evangelischen Landeskirche nun schon seit mehreren Jahren am Reformationstag die Churchnight an - einen Reformationsgottesdienst von Jugendlichen für Jugendliche. Einen Rückblick auf die Veranstaltungen der letzten Jahre, wie auch weitere Angebote sind im Internet unter www.churchnight.de zu finden.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
OB Thomas Keck neuer Botschafter des Spendenparlaments Oberbürgermeister Thomas Keck wird Botschafter des Reutlinger Spendenparlaments. Das teilt der gemeinnützige Verein mit.
Foto: RTF.1
Armen Kindern Weihnachtswünsche erfüllen mit der Aktion „Sternenfunkeln in Kinderaugen“ Ab heute können in der Reutlinger Citykirche wieder Wünsche vom Baum „gepflückt“ werden - und zwar im Rahmen der Aktion „Sternenfunkeln in Kinderaugen“.
Foto: RTF.1
Kinderhilfswerk sieht arme Kinder gesundheitlich benachteiligt Das Deutsche Kinderhilfswerk hat zum Internationalen Tag der Kinderrechte Verbesserungen bei der Gesundheitsversorgung von Kindern in Deutschland angemahnt. Arme Kinder seien gesundheitlich benachteiligt.

Weitere Meldungen