Hexenverfolgung vor 350 Jahren

Dunkles Jubiläum: Vor 350 Jahren wurde in Reutlingen das letzte Todesurteil gegen eine Hexe gefällt

Ihnen wurden Todesfälle, schlechte Ernten, Krankheiten oder Seuchen zur Last gelegt und sie wurden als Hexen oder Hexen zumeist auf Scheiterhaufen verbrannt. Der Zeitraum zwischen dem 15. und dem17. Jahrhundert gilt als Höhepunkt der grausamen Hexenverfolgungen. Das war auch in der freien Rei chsstadt Reutlingen so. Dort wurden nachweislich 64 Menschen ermordet. 1667 - also vor genau 350 Jahren - wurde dort das letzte Todesurteil gegen einen Hexer gefällt. Ein Kooperationsprojekt des Reutlinger Theaters Die Tonne und des Literatur- und Theaterkurses des Isolde Kurz-Gymnasiums hat diese dunkle Zeit mit einer szenischen Lesung in der Katharinenkirche wieder aufleben lassen. Wir blicken zurück in eine dunkle Epoche der Achalmstadt.   [mehr]

(Montag, 05.06.17 - 10:43 Uhr    -    716 mal angesehen)

Kirchenglocke

Kardinal Marx gedenkt bei Pfingstgottesdienst der Opfer des Terroranschlags von London

Kardinal Reinhard Marx hat beim Pfingstgottesdienst im Münchner Liebfrauendom der Opfer des Terroranschlags von London gedacht. "Wir wollen alle Menschen einschließen, die in besonderer Weise bedrängt und bedrückt sind: die Opfer der Gewalt, die Verletzten, die Toten, die Angehörigen.   [mehr]

(Sonntag, 04.06.17 - 14:02 Uhr    -    353 mal angesehen)

WERBUNG:

Lutherzimmer der Veste Coburg

Bayerische Landesausstellung "Ritter, Bauern, Lutheraner" zeigt Auswirkungen der Reformation

Als Beitrag zum Reformationsjubiläum 2017 präsentiert die Bayerische Landesausstellung "Ritter, Bauern, Lutheraner" ein breites Panorama der Zeit um 1500: das pralle Leben auf dem Land, in der Stadt, in den Klöstern, in den Ritterburgen.   [mehr]

(Dienstag, 30.05.17 - 22:49 Uhr    -    198 mal angesehen)

Kind versteckt (Symbolbild)

Mißbrauchsfälle bei ehemaliger Evangelischen Brüdergemeinde keine Einzelfälle

Bei den Nachforschungen zu mutmaßlichen Missbrauchsfällen in der ehemaligen evangelischen Brüdergemeinde Korntal bei Stuttgart liegen jetzt erste Ergebnisse vor.   [mehr]

(Mittwoch, 31.05.17 - 22:16 Uhr    -    312 mal angesehen)

WERBUNG:

Koran Foto: pixelio.de - Salih Ucar

Friedensmarsch von Muslimen in Köln - Kritik an Ditib-Absage

Vor dem heute in Köln geplanten Friedensmarsch von Muslimen gegen islamistischen Terror haben Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) und Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) die Absage des deutsch-türkischen Islamverbands Ditib kritisiert. Für diesen Samstag haben Muslime zu einer Demonstration in Köln gegen Terror und Gewalt aufgerufen, zu der 10.000 Teilnehmer erwartet werden. Der türkisch-islamische Verband Ditib lehnte eine Beteiligung ab.   [mehr]

(Samstag, 17.06.17 - 07:28 Uhr    -    310 mal angesehen)

WERBUNG:

Helmut Kohl

Bischof Gebhard Fürst würdigt verstorbenen Altkanzler Helmut Kohl als großen Europäer

Als "Kanzler der deutschen Einheit und großen Europäer" hat der Rottenburger Bischof Gebhard Fürst den am Freitag verstorbenen Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl gewürdigt. Kohl habe als deutscher Bundeskanzler mit der längsten Amtszeit Deutschland nachhaltig geprägt und das Land als stabilen Faktor im zusammenwachsenden Europa verankert.   [mehr]

(Freitag, 16.06.17 - 20:09 Uhr    -    567 mal angesehen)

WERBUNG:

Luther-Statue

Reformationsfest in Nürnberg mit buntem Markttreiben wie zu Luthers Zeiten

Mit einem Festgottesdienst, einem Staatsakt und einem Bürgerfest mit buntem Markttreiben wie zu Luthers Zeiten feiert Bayern am 1. Juli 2017 die Reformation in Nürnberg.   [mehr]

(Mittwoch, 14.06.17 - 11:15 Uhr    -    308 mal angesehen)

WERBUNG:

Patriarch von Konstantinopel

Patriarch von Konstantinopel Bartholomaios erhält Ehrendoktorwürde der Uni Tübingen

Der Patriarch von Konstantinopel Bartholomaios hat am Dienstag-Morgen die Ehrendoktorwürde der Universität Tübingen erhalten.   [mehr]

(Dienstag, 30.05.17 - 13:38 Uhr    -    645 mal angesehen)

WERBUNG:

NEWS - Zeitungsbuchstaben auf schwarzem Grund

Vor 50 Jahren begann der Völkermord in Biafra - Gewalt in Nigeria nimmt wieder zu

Göttingen, den 29. Mai 2017 --- Fünfzig Jahre nach dem Beginn des Völkermords in Biafra warnt die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) vor einer erneuten Eskalation der Gewalt im Südosten Nigerias. Opfer im Konflikt mit muslimischen Fulani-Hirten sind meist christliche Bauern. Die Fulani-Hirten verlassen aufgrund anhaltender Dürre ihre angestammten Weidegebiete. In einem am Montag veröffentlichten 75-seitigen neuen Menschenrechtsreport dokumentiert die GfbV zudem die Erschießung von 180 Unterstützern von Pro-Biafra-Bewegungen und die Festnahme von 1.244 Biafra-Aktivisten seit August 2015.   [mehr]

(Montag, 29.05.17 - 14:00 Uhr    -    910 mal angesehen)

WERBUNG:

NEWS - Zeitungsbuchstaben auf schwarzem Grund

Überlebte Zar Alexander I seinen eigenen Tod? DNA-Analyse von Mönch Feodor Kuzmich steht bevor

Hat der russische Zar Alexander seinen eigenen Tod nur vorgetäuscht? Gerüchten zufolge soll Zar Alexander I nach seinem offiziellen Ableben noch mehrere Jahrzehnte als Mönch Feodor Kuzmich weiter gelebt haben. Im Jahr 2015 kam eine Handschriftennalayse zu dem Schluss: "Es war ein und derselbe Mann." Jetzt steht offenbar eine DNA-Analyse kurz bevor. Das meldet die "Siberian Times." Dem Moskauer Patriarchat liegt offenbar eine Anfrage der Russischen Akademie der Wissenschaften zur Genehmigung vor   [mehr]

(Sonntag, 28.05.17 - 18:33 Uhr    -    976 mal angesehen)

WERBUNG:

Joachim Gauck erhält Leopold-Lucas-Preis

Joachim Gauck erhält Leopold-Lucas-Preis

Der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck hat am Dienstag-Abend in Tübingen den Leopold Lucas-Preis erhalten.   [mehr]

(Mittwoch, 17.05.17 - 15:04 Uhr    -    1331 mal angesehen)

WERBUNG:

13. Reutlinger Gespräche

Jobbst du noch oder arbeitest du schon? - Reutlinger Gespräche Wirtschaft Kirche

Hand aufs Herz: Arbeiten Sie nur, um Geld zu verdienen? Oder um sich selbst einzubringen? Der Begriff Beruf, so wie wir ihn heute kennen und den viele Menschen vom Job oder von der Beschäftigung unterscheiden, stammt von Martin Luther. Er war davon überzeugt, dass jeder Mensch eine Berufung hat. Überhaupt haben Luther und der Protestantismus auf die heutige Wirtschaft und Arbeitswelt einen größeren Einfluss, als manch einer denkt. Der Reutlinger Prälat Christian Rose hatte zu diesem Thema Vertreter aus Wirtschaft und Kirche eingeladen, um im Jubiläumsjahr 500 Jahre Reformation miteinander ins Gespräch zu kommen.   [mehr]

(Freitag, 05.05.17 - 15:42 Uhr    -    872 mal angesehen)

WERBUNG:

Benedikt XVI

Emeritierter Papst Benedikt XVI. wird am Ostersonntag 90

Der emeritierte Papst Benedikt XVI. wird am heutigen Ostersonntag 90 Jahre alt. Aus aller Welt erreichen den "deutschen Papst", der zuvor als Kardinal Joseph Ratzinger die Glaubenskongregation geleitet hatte, Glückwunschschreiben.   [mehr]

(Sonntag, 16.04.17 - 13:41 Uhr    -    1168 mal angesehen)

WERBUNG:

Ostern

Was es mit der Karwoche und Ostern auf sich hat

Wissen Sie, was am Karfreitag gefeiert wird oder was eine Karwoche ist? Warum das Osterfest für Christen in aller Welt das höchste aller Feste ist und wie Hase und Ei dazu passen? Wir haben uns für Sie auf Spurensuche begeben.   [mehr]

(Samstag, 15.04.17 - 14:27 Uhr    -    1334 mal angesehen)

WERBUNG:

Polizeiabsperrung Foto: pixelio.de - Falk Jaquart

Zentralrats-Vorsitzender der Muslime ruft nach Anschlag von Dortmund zur Solidarität auf

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, hat nach dem Anschlag von Dortmund zur Solidarität zwischen Muslimen und Nicht-Muslimen aufgerufen. Es sei schockierend, "welch mörderischen Methoden sich die Verbrecher ausdenken, um in die Gesellschaft einen Keil zu setzen und die Angst vor Muslimen weiter zu schüren".   [mehr]

(Donnerstag, 13.04.17 - 08:06 Uhr    -    1097 mal angesehen)

WERBUNG:

Über GlauKiChri.de

GlauKiChri.de ist Ihr Nachrichtenportal für Glaube.Kirche.Christentum im Internet. Das Portal ist überkonfessionell und unabhängig.

Möchten Sie uns eine Nachricht zukommen lassen? Dann schreiben Sie uns an: Redaktion@GlauKiChri.de

Wir freuen uns über Ihre honorarfreien Pressemitteilungen, Veranstaltungshinweise, Gastbeiträge, Fotos und Videos:

Möchten Sie uns in Ihren Presseverteiler aufnehmen? Dann verwenden Sie dafär: Redaktion@GlauKiChri.de

Möchten Sie einen Gastbeitrag (honorarfrei) schreiben? Dann schicken Sie uns den Beitrag an: Redaktion@GlauKiChri.de

Möchten Sie uns Bücher, DVDs oder andere Medien zur Rezension oder für einen Buchtipp zukommen lassen? Dann schicken Sie uns ein Exemplar an:
Klarner Medien GmbH
GlauKiChri-Redaktion
Rezensionen
Pfullinger Straße 4
72800 Eningen unter Achalm.

Eventuell geschaltete Werbebanner auf GlauKiChri.de haben keinen Einfluss auf den redaktionellen Inhalt unserer Seite: Die GlauKiChri.de-Redaktion arbeitet völlig unabhängig von eventuell geschalteten Werbebannern.

GlauKiChri.de bekommt von den Kirchen keinerlei Zuwendungen oder Vergütungen: Weder für seine redaktionelle Arbeit, noch für die Veröffentlichung von Beiträgen.